KOI TEICH
  Koi Geschlechtsbestimmung
 


Koi Geschlechtsbestimmung

Die Koi Geschlechtsbestimmung ist am einfachsten zur Laichzeit beziehungsweise zur Paarungszeit zu beobachten.
In der Laichzeit treiben die Männchen, die Weibchen durch den ganzen Teich, meist sehr rabiat und es kann zu Verletzungen bei den Koi kommen.
Also die Treiber sind die Männchen und die verfolgten sind die Weibchen.

Hinzu kommt, dass zur Laichzeit nur die Männchen einen Laichausschlag bekommen, der mit einen Parasitenbefall verwechselt werden kann.
Die Kiemendeckel, sowie die Brustflossen fühlen sich zu dieser Zeit rauh an, die rauhen Knötchen sind optisch gut sichtbar.

Das Weibchen wird meistens größer als das Männchen, dieses Anzeichen ist meist nicht zu 100 % eindeutig.

Bei den Männchen sind meist die Farben ausgeprägter, auch dieses Anzeichen ist meist nicht zu 100 % eindeutig.

Anhand der Form der Brustflossen ist eine Geschlechtsbestimmung möglich aber meist nicht zu 100 % eindeutig,
zudem ist es von Varietät zu Varietät anders zu betrachten. Die weiblichen Koi haben meist fächerartig geformte Brustflossen und die männlichen Koi eher spitzzulaufende Brustflossen.

Ebenso Verhält es sich bei den Körperformen, meist nicht zu 100 % eindeutig. Die Weibchen werden im hinteren Teil ihres Körpers etwas runder und dicker als die Männchen, dies kann mit dem Alter der Weibchen zu nehmen.

Die beste Möglichkeit der Geschlechtsbestimmung, bietet die Betrachtung der Geschlechtsorgane aber auch hierbei Bedarf es ein wenig Übung,
um 100 prozentige Aussagen treffen zu können. Und auch hier können sich Fehler einschleichen.


« Zurück »

 
  Copyright 2009 - 2014  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=