KOI TEICH
  Koi Handzahm
 

 
Koi Handzahm machen !


Auf dieser Seite wollen wir ihnen ein paar Tipp´s geben wie sie ihre Koi Handzahm machen können.

Ein Wort vorweg, nicht alle Koi werden Handzahm. Dies kann mehrere Ursachen haben, wie zum Beispiel schlechte Erfahrungen mit dem Menschen oder anderen Lebewesen zum Beispiel Katzen, Hunde, Krähen, Fischreiher, Keschern oder aber auch der Charakter des Koi.

Tipp:

⇒ Geduld !
⇒ Innen - Hälterung ist von Vorteil gegenüber der Außen - Hälterung, beim zähmen.
⇒ Schauen sie, ob andere Tiere den Teich auf suchen, welche die Koi´s erschrecken könnten.
⇒ Verbringen sie so viel Zeit am Teich mit ihren Koi´s wie möglich.
⇒ Vermeiden sie dabei hektische oder schnelle Bewegungen. (Koi´s sind Fluchttiere)
⇒ Werfen sie in der ersten Zeit so wenig von ihrem eigenen Schatten auf den Teich wie möglich.
⇒ Füttern sie die Koi´s regelmäßig jeden Tag zu den gleichen Zeiten und immer an der gleichen Stelle ihrer Wahl.
⇒ Ein Futterring zur Fixierung ist von großen Vorteil.
⇒ Fangen oder Keschern sie ihre Koi´s nur so viel, wie aus einem wichtigen Grund nötig ist!
⇒ Versuchen sie niemals die Koi´s mit Futter an zulocken und dann mit der Hand zu fangen! 

Wenn ihre großen Koi´s beim füttern von den jungen Koi´s oder anderen Fischarten (Goldfisch) gestört werden durch ihre schnellen und hektischen Bewegungen. Dann brauchen sie noch mehr Geduld und Zeit. Füttern sie die kleinen Koi´s und warten sie bis die großen Koi´s von sich aus kommen. Meistens gehen die großen Koi eine Etage tiefer beim Füttern, dort kreisen und beobachten die Koi´s, sie im Umgang mit den kleinen Koi´s und natürlich das Futter. Wenn die kleinen langsam satt werden und auf Distanz gehen, kommen die großen Koi´s meistens langsam höher. Schauen sie dabei welcher am wenigsten Angst hat beziehungsweise zahmer als die anderen ist. Diesen Koi nehmen sie als Leitfisch für die anderen Koi´s. Fangen sie an mit ihm zu arbeiten, indem sie ihn ein wenig bevorzugen, entgegenkommen und verwöhnen mit dem Futter. Versuchen sie sein Lieblingsfutter heraus zu finden und füttern sie ihn damit (z.B. Seidenraupen, Regenwürmer). Durch den Futterneid werden die anderen Koi´s bald diesem Koi der zu ihnen schwimmt folgen. Wenn sie dies ständig wiederholen, wird der Koi anfangen zu betteln, zum Beispiel wenn sie am Teich sind oder vorbei laufen, kommt er angeschwommen und schaut was sie tun, später wird er sogar seine Schnauze aus dem Wasser strecken. In dieser Bettelzeit sollten sie sein Lieblingsfutter immer dabei haben und ihm dieses versuchen auch aus der Hand zu geben. Achten sie dabei aber ein wenig auf sein Gewicht. Wenn er nach einer Weile immer näher kommt und scheinbar keine große Angst mehr vor ihnen und ihrer Hand hat. Dann können sie beginnen, ihm mit ihren Händen beim Füttern näher zu kommen und auch zu berühren. Lassen dem Koi dabei sehr viel Zeit und eines Tages lässt er sich streicheln, anfassen und sogar aus dem Teich heraus nehmen. Sollten die anderen Koi´s nach einige Zeit das gleiche mit sich machen lassen, dann geben sie allen Koi´s wieder die gleiche Aufmerksamkeit.

Diese Tipps oder Ratschläge sind aber keine Garantie, aber wir wünschen viel Erfolg.

« Zurück »

 
  Copyright 2009 - 2017  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=