KOI TEICH
  Muscheln
 


Muscheln


Muscheln sind eine weitere und wunderbare Erweiterung für den Gartenteich. Die Muscheln stehen in Deutschland unter Artenschutz. Muscheln sind Filtrierer, dass bedeutet: Sie filtern ihre Nahrung aus dem vorbeiströmendem Wasser heraus. Deshalb ist es von entscheidener Wichtigkeit das, dass Teichwasser nicht zu kristallklar oder zu sauber ist. Ansonsten können die Muscheln verhungern. Die Muscheln benötigen unteranderem eine leichte Wasserströmung, einen Bodengrund aus Sand, feinem Kies oder Schlamm, um sich dort einzugraben und somit auf Futterfang gehen zu können. Könnten die Muscheln sich nicht eingraben, so würden sie nach wenigen Wochen sterben. Tote Muscheln erkennt man daran, dass sich die Gehäuseschale sehr weit geöffnet hat, im gesunden Zustand ist die Gehäuseschale ca. 1 cm weit geöffnet. Muscheln können sich duraus bewegen, sie kriechen über den Bodengrund zum Beispiel um zu einem besseren Futterstandort zu kommen. Meistens bleiben sie aber wochenlang an der gleichen Stelle vor Ort, speziell wenn sie in einen Teich neu eingebracht wurden.

Folgene Muscheln sind für den Teich geeignet:

⇒ gemeine oder auch kleine Teichmuschel
⇒ große Teichmuschel
⇒ Malermuschel
⇒ Flussperlmuschel
⇒ Bachmuschel
⇒ aufgeblassene Flussmuschel
⇒ abgeplattete Teichmuschel 
⇒ aber auch die eingeschleppte Dreikantmuschel

Zu den Muscheln passt der Bitterling besonder gut, denn er benötigt zur Eiablage Muscheln. Bitterlinge legen ihre Eier in die Atemöffnung der Muscheln und lassen diese dort sicher ausbrüten. Die Muscheln wiederum benötigen Fische, zum Beispiel den Karpfen.


« Zurück »

 
  Copyright 2009 - 2017  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=